Ein starkes TEAM !

 

 

Herzlich willkommen!

25.11.2018

Oberliga BaWü: Staig wankte, aber fiel nicht!

Oberliga BaWü
TTC 95 Odenheim – SC Staig 7:9
Staig wankte, aber fiel nicht!
Mit dem frustrierendsten aller denkbaren Ergebnisse eines Tischtennisspiels endete die Partie gegen die schwäbische Mannschaft aus Staig. Dabei hatte unsere Crew um Mannschaftsführer Christian Back einen blendenden Start in den umgestellten Doppeln. Überraschend sicher distanzierten Ali Gözübüyük/Sebastian Geisert ihre Gegner, und unser Zweierdoppel Michael Pfeiffer/Sebastian Staat schlugen sensationell das Einserdoppel, was die These belegte, dass im Doppel nicht immer die besseren Einzelspieler auch das bessere Doppel bilden. Staig holte sich danach das Dreierdoppel und auch beide Spiele des ersten Durchgangs des vorderen Paarkreuzes. Sehr überzeugend danach der Auftritt von Christian Back und Sebastian Geisert, die ihre klasse Form der letzten Wochen bestätigten und die Führung wieder nach Odenheim holten, die Sebastian Staat gar auf 5:3 ausbauen konnte. Nach Michael Steidels 1:3 Niederlage bestaunten die vielen Odenheimer Fans das Spiel des Tages zwischen Ali Gözybüyük und dem ehemaligen Bundesligaspieler Gerd Richter. Vollkommenen ausgeglichenes Spiel, technische Feinheiten en masse und tolle Ballwechsel aus der Halbdistanz würzten dieses Highlight. Ali hatte dann bei eigener 10:9- Führung im Entscheidungssatz einen Matchball, den er nur hauchdünn ins Aus setzte. Besser machte es dann sein Gegner, der seinerseits den ersten Matchball zum 12:10 Sieg nutzen konnte. Schade Ali!! Unter seinen Möglichkeiten blieb danach Michael Pfeiffer, dem etwas die Sicherheit fehlte, um dem Linkshänder Dwain Schwarzer ein Schnippchen zu schlagen. Bestechend danach die zweite Vorstellung von Christian Back, der die schwere Aufgabe letztlich löste und seinen Gegner Thomas Huber besiegte. Gute Chancen hatte im nächsten Spiel Sebastian Geisert, ehe er doch noch im Fünften das Nachsehen hatte. Seine bisher beste Saisonleistung zeigte Sebastian Staat in seinem zweiten Einzel, das einem Wechselbad der Gefühle gleichkam. Souverän in den ersten beiden Sätzen, ließ er den Satzausgleich zu, um im Entscheidungssatz selbst eine Aufholjagd zu starten, die er mit einem 12:10 Sieg krönte. Im letzten Einzel des Abends hatte dann Michael Steidel die Chance, mit einem Erfolg zumindest einen Odenheimer Punkt fix zu machen. Er hängte sich voll rein, kämpfte unverdrossen, um dann doch unglücklich im Entscheidungssatz mit 9:11 zu verlieren. Bereits über vier Stunden waren gespielt, viele Zuschauer hatten ausgeharrt und hofften auf einen Sieg im Schlussdoppel von Ali und Sebastian. Leider wirkten ihre Gegner im Vergleich zum verlorenen Auftaktdoppel wie ausgewechselt und ließen Ali und Sebastian überhaupt nicht ins Spiel kommen. In Rekordzeit war unsere 0:3 Satz-Niederlage perfekt und damit der 7:9 Endstand aus Odenheimer Sicht. Alle Anstrengungen der kompletten Mannschaft blieben unbelohnt. Vielen Dank für die erneut super Unterstützung der zahlreichen Odenheimer Fans! Vielleicht klappt`s beim nächsten Mal mit einem Heimsieg.

Vorschau:
2018_11_09 Heimspiel Kornwestheim II.jpg
Am nächsten Wochenende steht für unsere Mannschaft ein Doppelspieltag auf dem Programm: Am Samstag steigt das Duell der Aufsteiger. Kornwestheim II weist ein Punktekonto von 6:10 auf und würde sich zu gerne mit einem Erfolg in Odenheim ins vorerst gesicherte Mittelfeld absetzen. Dies zu verhindern, wird keine leichte Aufgabe für unser Team werden. Chancenlos ist sie aber auch nicht. Sonntags steigt dann das Spiel in Untertürkheim, die ebenfalls als Favorit ins Spiel gehen. Wünschen wir der Mannschaft zwei couragierte Auftritte, ehe es dann in der Woche darauf im letzten Spiel der Vorrunde gegen Gnadental zum Showdown mit einer weiteren abstiegsbedrohten Mannschaft kommt.
Alle Fans des Tischtennissports sind bei wie immer freiem Eintritt recht herzlich eingeladen!!

Verbandsklasse Süd
Gute Leistung der Zweiten trotz Niederlage in Grünwettersbach!
ASV Grünwettersbach III – TTC 95 Odenheim II      9:7
Einen Blitzstart legte unsere zweite Mannschaft in Grünwettersbach hin und gewann gleich mal alle drei Doppel. Diese Führung wurde mit folgenden Einzelerfolgen von Christian Wessels und Reinhard Pawelzik auf 5:1 ausgebaut, und es deutete nicht allzu viel darauf hin, dass hier noch was schieflaufen könnte. Allerdings besannen sich dann die Grünwetters-bacher auf ihre Qualitäten, holten Punkt um Punkt auf, glichen aus und gingen ihrerseits in Führung. Zwar verkürzte Ralf Wacker und unser Nachwuchstalent Jan Bruhn zwischen-zeitlich, doch folgte eine 2:3 Satz-Niederlage von Christian Wessels/ Ralf Wacker im Schlussdoppel, sodass die 7:9 Niederlage unserer zweiten Mannschaft feststand.
Vorschau:
Am kommenden Samstag, den 01.12. um 14 Uhr empfängt die Oberligareserve den Tabellenvorletzten aus Wöschbach II und hofft, mit einem Sieg wieder ein positives Punktekonto zu erreichen.

Bezirksklasse
TSV Graben – TTC 95 Odenheim III             5:9
Ein überragendes vorderes Paarkreuz mit Andy Lang und Jan Bruhn war Basis für den 5:9 Auswärtssieg in Graben. Neben zwei Erfolgen im Doppel holten Thorsten Scheuring, Thomas Zopf und Manuel Henrich die restlichen Zähler.
TTC 95 Odenheim III – TSV Karlsdorf III       9:2
Einfacher gestaltete sich dann die Aufgabe gegen Karlsdorf III zuhause. Ohne größere Probleme setzte sich unsere Mannschaft mit 9:2 durch und weist nunmehr mit 8:6 wieder ein positives Punktekonto auf.
K.Pf.

R W - 21:22 @ Spielbericht

 

Gefällt mir