Ein starkes TEAM !

 

 


Herzlich willkommen!

07.05.2018

Relegation: Unsere Erste verpasst nach hartem Kampf den Aufstieg

Relegation für Oberliga BaWü
TTG Neckarbischofsheim – TTC 95 Odenheim        8:8
TTC 95 Odenheim – Salamander Kornwestheim II  3:9
Odenheim verpasst nach hartem Kampf den Aufstieg in die Oberliga

Entsprechend dem Reglement empfing Neckarbischofsheim als aktueller Vertreter der Oberliga Baden- Württemberg die jeweiligen Zweiten der Badenliga – also den TTC 95 Odenheim - und der Verbandsliga aus dem Bereich Württemberg- Hohenzollern in Gestalt von Salamander Kornwestheim II. Letztere waren aufgrund der Bewertungszahlen der einzelnen Spieler eindeutig favorisiert, und sie wurden dieser Rolle auch gerecht. Eindeutige Nummer Eins, zumindest was die Fanbase angeht, war aber ganz klar der TTC 95. Lautstark, aber jederzeit fair, wurden natürlich bevorzugt die Aktionen unserer Jungs beklatscht. Tausend Dank an alle, die vor Ort dabei waren! Nichts konnten sie allerdings ausrichten gegen das größte Handicap für Odenheim an diesem Tag: die kurzfristige Erkrankung von Sebastian Geisert, unserer etatmäßigen Nummer Zwei. Damit waren bereits drei Punkte (zwei Einzel und ein Doppel) im so wichtigen Spiel gegen Neckarbischofsheim verloren und die Ausgangslage schier aussichtslos. Doch unsere Mannen besannen sich auf ihren Kampfgeist und hofften, den Gastgebern doch noch ein Schnippchen schlagen zu können. 2:1 für Odenheim hieß es nach den Doppeln, da Michael Pfeiffer/Sascha Giehl ebenso siegten wie unser Dreierdoppel Christian Back/Michael Steidel. Mann des Tages aus Odenheimer Sicht war unsere Nummer Eins Michael Pfeiffer. Erst wies er den Lokalmatadoren Frey mit 3:0 in die Schranken, ehe er auch den alten Fuchs Kacnik auf Distanz halten konnte. Odenheimer Siegeshoffnungen basierten auf zwei Erfolgen von Christian Back in der Mitte. Gegen Diko klappte dies auch, während er gegen Oberster nicht sein gewohntes Abwehrspiel aufziehen konnte. Ein Ausrufungszeichen hätte Sascha Giehl gegen Diko setzen können, lag er doch mit 2:0 Sätzen und 8:5 in Führung. Sein Gegner konnte zu Saschas Leidwesen aber noch den Satz und das Match drehen. Im hinteren Paarkreuz mussten Sebastian Staat und Michael Steidel gegen Lapesch gewinnen und möglichst auch gegen Seel punkten. Ersteres Vorhaben gelang problemlos, das zweite dagegen nicht. Im letzten Einzel führte Sebastian schon mit 5:0 im Entscheidungssatz, aber nach dem Seitenwechsel spielte er einfach zu zaghaft, um Seels sicheres Spiel zu durchbrechen. Dass dieses Spiel dann mit 9:11 verloren ging, zeigte einmal mehr, dass die Glücksgöttin Fortuna an diesem Tag mit Odenheim nicht im Bunde war. Immerhin holten Michael Pfeiffer/Sascha Giehl mit 3:2 das Schlussdoppel gegen Kacnik/Frey, sodass im Endeffekt ein 8:8 Unentschieden zu Buche steht. Dass dieses Unentschieden letztendlich zu wenig sein würde, ahnten wohl alle Odenheimer.


Michael in action.jpg

Nach diesem fast vier Stunden währenden Fight ging es fast ohne Ruhepause gegen die übermächtige Mannschaft aus Salamander Kornwestheim. Für Sebastian Geisert kam Julian Jirasek zum Einsatz. Schon die Doppel zeigten aber, dass gegen die ausgeruhten Schwaben kein Kraut gewachsen war. Lediglich Christian Back – diesmal im vorderen Paarkreuz - und Michael Pfeiffer konnten die Phalanx der Kornwestheimer durchbrechen. Christian Back steigerte sich enorm im Vergleich zum Spiel gegen Neckarbischofsheim und punktete sowohl gegen Talavanov und Lukacz. Nach schier aussichtslosem Verlauf und 0:2 Satzrückstand setzte Michael Pfeiffer gegen Talavanow nochmal alle Hebel in Bewegung, spielte spektakuläre Bälle en masse, holte die Sätze drei und vier, um den Entscheidungssatz mit 11:2 zu dominieren. Mehr war aber für Odenheim nicht zu holen, sodass das Spiel mit 9:3 an Kornwestheim ging. Glückwunsch an diese Mannschaft zum verdienten Aufstieg in die Oberliga, da sie sich auch gegen Neckarbischofsheim mit 9:6 durchsetzte und ungeschlagen die Relegation beendete. Auf Platz zwei liegt aufgrund der knapperen Niederlage gegen Kornwestheim Neckarbischofsheim. Sportlich sind damit die Würfel gefallen. Ob noch ein Fünkchen Hoffnung besteht, dass auch Neckarbischofsheim und Odenheim in die Oberliga nachrücken können, werden die in Kürze abzugebenden Mannschaftsmeldungen für die neue Saison zeigen.


Unsere Mannschaft

sollte sich mit dem fast tragisch zu nennenden Verlauf der Relegation nicht zu sehr grämen, hat sie doch ihr Saisonziel – einen Platz unter den ersten Sechs - in der Badenliga mit der Vizemeisterschaft mehr als erreicht!


K.Pf.

Gelungene Papiersammlung

Am Wochenende haben wir unsere alljährliche Sammelaktion wieder mal erfolgreich gemeistert. Ein großes DANKE an alle, die mit Ihrer Abgabe des Altpapiers den Tischtennissport in Odenheim aktiv unterstützt haben. Darüber hinaus ein großes Lob an alle Helfer des TTC 95, ohne deren engagierten Einsatz ein Vereinsleben, wie wir es haben, nicht möglich wäre. Klasse!

R W - 05:26 @ Spielbericht

 

Gefällt mir