Ein starkes TEAM !

 

 

Herzlich willkommen!

05.02.2018

Badenliga: Erste wahrt Heimnimbus und hält Anschluss an Tabellenführer!

TTC 95 Odenheim – Spvgg Ottenau              9:5

Wenig Glamour, viel Arbeit und eine Prise Hektik im Schlussakkord waren die Zutaten beim Aufeinandertreffen zwischen Odenheim und Ottenau. Unsere Mannschaft um „Chef“ Christian Back hatte sich fest vorgenommen, Revanche für die unnötige Hinspiel Niederlage zu nehmen. Die Vorzeichen hierfür standen nicht schlecht, da Ottenau auf ihre etatmäßige Position Vier verzichten musste. Handicap auf Odenheimer Seite war allerdings, dass Michael Pfeiffer krankheitshalber angeschlagen war. Davon war allerdings in seinem Auftaktdoppel mit Vorrundendauerpartner Sascha Giehl noch nicht allzu viel zu sehen, da sie einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfuhren. Nach der knappen Fünfsatzniederlage von Sebastian Geisert/Sebastian Staat sorgten dann Christian Back/Michael Steidel in vier Sätzen für die Odenheimer 2:1 Führung nach den Doppeln. Zum Auftakt der Einzel konnte dann wie befürchtet Michael Pfeiffer sein Potenzial gegen den Spanier Gonzales nicht annähernd ausschöpfen. Erfolgreicher agierte Sebastian Geisert, der dem Gästeeinser Mai eine 1:3 Niederlage beibrachte. Nicht unbedingt einkalkuliert aus Odenheimer Sicht war die Niederlage von Christian Back gegen Vranjic, der ihn mit kernigem Vorhandspiel nicht wie gewohnt zu seinem sicheren Abwehrspiel kommen ließ. Viel Pech entwickelte danach Sascha Giehl gegen Kawka, den er zwei Sätze lang beherrschte, um dann doch noch drei Sätze und damit das Spiel hauchdünn aus der Hand geben zu müssen. Davon ließ sich aber das hintere Paarkreuz nicht beeindrucken. Zunächst demontierte Sebastian Staat den Ersatzmann der Gäste in drei Sätzen, ehe Michael Steidel nach mehreren Auf und Abs seinen Gegner in die Knie zwang.  Überraschenderweise hielt danach Michel Pfeiffer gegen Mai nicht nur mit, sondern konnte – unter tätiger Mithilfe seines Gegners – einen wertvollen Punkt für seine Farben beisteuern. Im besten Spiel des Abends war Sebastian Geisert gegen Gonzales bei einer 2:0- Satzführung und komfortablem Vorsprung im Dritten ganz nah am Erfolg, ehe der Ottenauer doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen konnte. Die eingangs erwähnte Hektik entstand in der Partie zwischen Sascha Giehl und Vranjic. Die Emotionen kochten im dritten Satz hoch, als Vranjic die Anfeuerungsgesten von Sascha Giehl gegen sich gerichtet sah, und dies mit dann eindeutig unsportlichem Verhalten quittierte. Er holte sich zwar den dritten Satz, konnte aber, nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, dem besseren Spiel von Sascha Giehl nicht mehr Paroli bieten und unterlag mit 2:3.Glückwunsch Sascha zu dieser Leistung und dem klaren Aufwärtstrend im Vergleich zur Vorwoche! Sebastian Staat war es schließlich vorbehalten, nach Anlaufschwierigkeiten doch noch souverän mit 3:1 Sätzen gegen Schweikert den Schlusspunkt zum 9:5 Sieg zu setzen und seine weiße Weste in der Rückrunde zu wahren.


Nach diesem wichtigen Heimsieg und dem Auswärtssieg von Singen in Mosbach ist in der Tabelle quasi alles beim Alten geblieben, die Singen weiterhin mit einem Minuspunkt weniger belastet vor unserem Team anführt. Nach mehrwöchiger Pause steht dann in Weil das erste Auswärtsspiel der Rückrunde an. Auch dieser Gegner darf nicht unterschätzt werden, will man weiter oben mitmischen. Die 2:9 Klatsche in der letzten Saison dürfte noch allen Beteiligten in schlechter Erinnerung sein, verbunden mit dem Wunsch auf Rehabilitierung.


Verbandsklasse Süd
TTV Ettlingen III – TTC 95 Odenheim II        6:9
Odenheim II rückt auf Tabellenplatz Drei vor!

Weiter auf Erfolgskurs ist unsere zweite Mannschaft in der Verbandsklasse Süd. Die Aufgabe gestaltete sich aber um einiges anspruchsvoller als vorab gedacht. Mehr noch – beim Stand von 6:4 für die Ettlinger schienen die Odenheimer Siegträume reichlich verwegen zu sein. Dann aber kam die große Zeit für unsere Mannschaft, die mit fünf Siegen in Folge doch noch den 9:6 Auswärtssieg realisierte, was gleichbedeutend mit dem Sprung auf Tabellenplatz Drei ist! Grundstein für den Odenheimer Erfolg war die größere Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft, da jeder der eingesetzten Spieler Julian Jirasek, Ralf Wacker, Andi Lang, Reinhard Pawelzik, Tim Geisert und Torsten Kraus mindestens einen Einzelsieg buchen konnten. Super gemacht, und wer weiß, vielleicht geht noch was nach oben!


K.Pf.
Jugend Verbandsklasse Süd
TTC 95 Odenheim - TTC Langensteinbach      6:8

Unsere Pokalhelden erwischten einen mäßigen Start in die Rückrunde. Der Tabellensituation entsprechend konnte man ein Spitzenspiel erwarten doch der Spielverlauf zeigte ein anderes Bild. Die beiden Eingangsdoppel gingen beide in die Entscheidungssätze, wobei Maxim Fritzler mit Nico Scheuring das bessere Ende für sich verbuchen konnte. In der Folge konnten unsere Jungs Ihren Vorsprung bis zum 5:3 ausbauen. Maxim Fritzler, Nico Scheuring und Mirko Frenzl sowie zweimal Nico Bartsch punkteten. Doch dann kam ein Bruch ins Spiel und der Gast konnte die noch die ausstehenden fünf Spiele allesamt für sich entscheiden.


Jugend Kreisliga
TTC 95 Odenheim II - TTC Kronau                7:3

Unsere zweite Jugend erspielte sich einen klaren Erfolg gegen Kronau. Dabei konnte man dank eines guten Nervenkostüms fünf von sechs Fünfsatzspiele für sich entscheiden. Tizian Reder mit Luca Schönhaar hießen die Doppelsieger. Im Einzeldurchgang stach besonders Tizian Reder hervor, denn er konnte dreimal erfolgreich seine Spiele gewinnen. Jeweils einmal siegreich blieben Luca Schönhaar Elias Heck und Hannah Frank.


Schüler Kreisliga
TTC 95 Odenheim - FV Wiesental                             1:9
TTC 95 Odenheim - SG Neuenb./U’öwisheim          8:2

Nach der Klatsche gegen Wiesental war gegen Neuenbürg/Unteröwisheim Wiedergutmachung angesagt. Dies gelang vortrefflich. Marcus Gebhart mit Josua Hoffmann erspielten den ersten Zähler. Im weiteren Spielverlauf ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen. Dabei glänzte Josua Hoffmann als Dreifachsieger während Marcus Gebhart und Mathis Wagner jeweils zweimal erfolgreich waren.


Schüler B Kreisliga
TTC Zaisenhausen - TTC 95 Odenheim                     3:7
TTC 95 Odenheim - TV Kirrlach                                5:5

In beiden Partien war die Doppelstärke ausschlaggebend für den Erfolg bzw. den Teilerfolg. In Zaisenhausen hießen dabei die Sieger Aaron Kempf mit Simon Weidemann und Laura Wormer mit Leander Koch. Gegen Kirrlach konnten erneut Kempf/Weidemann sowie Alessa Blümle mit Leander Koch punkten. In Zaisenhausen war die Einzelbilanz Simon Weidemann und Leander Koch je zwei und Aaron Kempf einmal. Wie wichtig die Eingangsdoppel sind zeigte sich dies gegen Kirrlach. Trotz einer dürftigen Einzelausbeute von drei Zählern konnte man ein Gesamtunentschieden erzielen. Dabei errang Alessa Blüme zwei Zähler und Leander Koch einen Erfolg.

V.K.

R W - 05:45 @ Spielbericht

 

Gefällt mir