Ein starkes TEAM !


 

Herzlich willkommen!

21.01.2019

Toller Erfolg bei BaWü-Meisterschaften / Erste am So beim TTC Gnadental

Oberliga BaWü - Vorschau
Unsere Erste beim direkten Konkurrenten TTC Gnadental
Nach der, man darf es mit Fug und Recht sagen, Sternstunde des gewonnenen Spiels gegen Birkmannsweiler, steigt unsere Erste am kommenden Sonntag, den 27.01. um 15 Uhr in Gnadental wieder in den Ring. Jetzt könnte man leichtsinnerweise grob vereinfachend sagen, wer den Tabellenführer schlägt, sollte auch beim Tabellenachten bestehen. Der Verlauf des Hinspiels mag als warnendes Beispiel dafür gelten, dass derlei Schlüsse oft nicht viel mit der Realität gemein haben. Punkte können bei der Klasse der Oberliga nur über eine einigermaßen ausgeglichene Mannschaftsleistung geholt werden, d.h., Erfolge in allen drei Paarkreuzen, gepaart mit erfolgreichen Doppeln. Wünschen wir unserer tüchtigen Mannschaft, dass sie an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen kann.

TTC 95 Express fährt nach Gnadental
Unser großes Ziel ist der Klassenerhalt! Beim direkten Duell mit dem Tabellennachbarn möchten wir unser Team vor Ort anfeuern. Es wäre toll, wenn möglichst viele Fans aus Odenheim mit nach Gnadental (80km, 1h15min, nahe Schwäbisch Hall) kommen würden. 
Abfahrt des TTC 95 Express (mit Privat-Pkw)
Sonntag, 27.01.19 um 13 Uhr beim TTC 95 Clubheim
Bei Interesse bitte um Info an: 
ttc95odenheim@gmail.com oder Ralf Wacker

BaWü Einzelmeisterschaften
Ali mit drittem Platz bei BaWü-Meisterschaften
Am vergangenen Sonntag traf sich die Elite Baden-Württembergs zur Einzelmeisterschaft der Damen und Herren in Hohenacker bei Stuttgart, wobei der TTC 95 mit Michi Pfeiffer und Ali Gözübüyük gleich zwei Akteure ins Rennen schickte. Beide wurden vom badischen Tischtennisverband für die Meisterschaft nominiert und mussten sich somit nicht durch die Mühlen der Qualifikation am Tag zuvor kämpfen.
Michi hatte eine schwere Gruppe erwischt und musste im ersten Spiel direkt gegen langjährigen Trainingspartner Kenan Hrnic vom Drittligisten TTC Wöschbach. In einem äußerst knappen und umkämpfen Spiel (alle Sätze wurden mit zwei Punkten Unterschied entschieden) konnte Michi die entscheidenden Punkte machen und in der Verlängerung des vierten Satzes gewinnen. Nach einem deutlichen 3:0-Sieg über Tobias Mohr (Neckarsulm) ging es gegen Regionalligaspieler Marius Henninger (Sportbund Stuttgart) ums Weiterkommen, da bei einer Niederlage gleich drei Spieler der Vierergruppe die gleiche Spielbilanz gehabt hätten. Leider kam Michi nie so wirklich ins Spiel und musste dem stark aufspielenden Henninger in drei Sätzen zum Sieg gratulieren. Bittererweise bedeutete das für Michi das Gruppenaus, ein Satz mehr oder 14 gewonnene Punkte hätten das Weiterkommen bedeutet.
Ali hingegen behauptete sich in seiner Gruppe als der Topgesetzte. Gegen Tobias Tran vom Regionalligisten SpVgg Gröningen-Satteldorf sowie gegen Steffen Wächter gab er keinen Satz ab, nur gegen Sven Hennig (FT Freiburg) musste er im fünften Satz erfolgreich Nerven beweisen. Trotz dem Gruppensieg bekam Ali das schwerstmögliche Los und traf im Achtelfinale auf den späteren Turniersieger und Abwehrkünstler Daniel Kleinert, der in der 3. Bundesliga beim ASV Grünwettersbach aufschlägt. Leider reichte Ali eine 10:5-Führung im ersten sowie ein Satzball bei 10:9 im zweiten Satz nicht, um diese Sätze zu gewinnen. Trotz dem Gewinn des vierten Satzes verlor Ali 3:1 und trauerte seinen vergebenen Chancen nach.

Ali.jpg
Im Doppel spielten Ali und Michi nicht gemeinsam, sondern trafen nach überstandenem Achtelfinale sogar im Viertelfinale aufeinander. Michi spielte mit Trainingspartner und Freund Jeromy Löffler (ASV Grünwettersbach), während Ali mit Sven Happek (Sportbund Stuttgart) aufschlug. In einem hochklassigen Match setzte sich letztendlich Ali mit seinem Partner in fünf Sätzen durch. Im Halbfinale war dann allerdings gegen das Abwehrdoppel Kleinert/Bluhm Schluss, was den dritten Platz bedeutete.
M.Pf.

Verbandsklasse Süd
EK Söllingen – TTC 95 Odenheim II    6:9
Odenheim II holt beide Punkte beim Tabellennachbarn!
Zur erwartet engen Kiste entwickelte sich das Spiel zwischen der EK Söllingen und unserer Zweiten. Gespannt war man auf Odenheimer Seite, wie sich die drei Youngster Christian Wessels, Jan Bruhn und Nico Scheuring im Haifischbecken der Verbandsklasse Süd würden behaupten können. Schon die Doppel mit ihrer Beteiligung verhieß Gutes, da Chrissi Wessels/Jan Bruhn ebenso siegten wie Nico Scheuring an der Seite von Ralf Wacker. Auch in ihren Einzeln spielten sie beherzt auf und konnten von sechs Einzeln immerhin vier für sich entscheiden. Nico Scheuring auf Position sechs war es nach sicher gewonnenem ersten Einzel vorbehalten, im zweiten Einzel nervenstark mit 11:9 im Entscheidungssatz den Sack für Odenheim zuzumachen. Glückwunsch dazu! Über all die Erfolge der Nachwuchsspieler gilt es aber auch, unseren Routinier Ralf Wacker zu nennen, der nicht nur seine junge Rasselbande zielsicher führte, sondern mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz maßgeblich zum 9:6 Sieg Odenheims beitrug. Andi Lang war in der Mitte am Start und verzeichnete in diesem für ihn fordernden Paarkreuz immerhin einen Zähler!
Mit jetzt 12:6 Punkten rangiert unsere zweite Mannschaft auf einem respektablen dritten Tabellenplatz. Daran sollte sich auch nach dem nächsten Spieltag nichts ändern, da hier am kommenden Samstag, den 26.01. um 14.00 Uhr in der Odenheimer Schulsporthalle unsere Crew mit dem Schlusslicht aus TG Söllingen die Klingen kreuzt.
K.Pf.

R W - 06:11 @ Spielbericht

 

Gefällt mir