Ein starkes TEAM !


 

Herzlich willkommen!

03.02.2020

Badenliga: Flotter Beginn – zähes Ende!

Badenliga
TTC 95 Odenheim I – SV Niklashausen     9:6
Flotter Beginn – zähes Ende!
Mit diesen Termini wäre das Aufeinandertreffen zwischen unserer Mannschaft und Niklashausen wohl am Treffendsten beschrieben. Perfekt verliefen die Doppel aus Gastgebersicht, die samt und sonders von unseren Mannen gewonnen wurden. Auf 4:0 erhöhte Michael Pfeiffer mit einem verdienten 3:1 Erfolg gegen Bereziuk und revanchierte sich damit für seine Hinspielniederlage. Nach Tomas Maleks 1:3 Spielverlust gegen Malcherek trotzte zunächst Kapitän Christian Back seinen noch nicht vollständig auskurierten Gesundheitsbeschwerden gegen Härle, und auch der in die Mitte aufgerückte Patrick Oberster landete einen verdienten 3:1 Erfolg gegen Fiederling. Als dann Julian Jirasek sein erstes Einzel mit einem sicheren 3:0 Sieg beendete, lautete der Zwischenstand 7:1 für Odenheim. Was soll da noch anbrennen, dachten wohl die meisten der anwesenden Zuschauer. Für Sebastian Geisert war erstmals in dieser Saison Sebastian Staat in der Ersten im Einsatz, nachdem er bereits am Nachmittag für die Zweite aufgelaufen war. Lange sah er wie der wahrscheinliche Sieger aus, um zum Schluss doch noch im Fünften den Kürzeren zu ziehen. Tischtennis vom Feinsten präsentierten danach die beiden Spitzenspieler Michael Pfeiffer und Krzysztof Malcherek. Schon der erste Ballwechsel war spektakulär und machte Lust auf mehr. Rasante Schläge hüben wie drüben, taktische Finessen und wechselnde Führungen prägten die Partie, die hin und her wogte. Selbst einen 4:9 Rückstand im Fünften egalisierte Michael, um dann doch noch mit 9:11 den Entscheidungssatz abgeben zu müssen. Nach Niederlagen von Tomas Malek und dem geschwächten Christian Back holte Patrick Oberster taktisch sehr gut aufgestellt auch sein zweites Einzel gegen den unorthodox aufspielenden Härle. Nach Julian Jiraseks Niederlage machte dann Sebastian Staat im letzten Einzel des Abends mit toller Moral und einem 3:1 Erfolg gegen Anderlik den Sack zu und nach vier Stunden Spielzeit den 9:6 Endstand für Odenheim perfekt. Auch Arbeitssiege sind bekanntlich Siege und tragen dazu bei, dass Odenheim weiterhin dem Tabellenführer Offenburg auf den Fersen bleibt.

2019_09_25 Master_Heimspiel 7 Mhlhausen.jpg
Vorschau:
Am kommenden Wochenende ist die Erste spielfrei und erst wieder am Samstag, den 15.02. im Heimspiel gegen Mühlhausen (Südbaden) im Einsatz. Ein wichtiges Spiel, möglicherweise vorentscheidend im Duell um den zweiten Tabellenplatz, in das unsere Akteure mit einem vier-Punkte-Vorsprung gehen.
Verbandsklasse Süd
TTC 95 Odenheim II – FV Wiesental II   9:1
Zweite löst Heimaufgabe gegen Wiesental II souverän!
Vor dem Spiel punktgleich mit Wiesental hätte wohl kaum einer auf einen 9:1 Kantersieg für Odenheim gesetzt. Die Voraussetzungen für einen guten Verlauf waren allerdings sehr günstig, konnte doch Odenheim in Bestbesetzung antreten, während Wiesental personell deutlich geschwächt in die Partie gehen musste. So musste das Team um Mannschaftskapitän Ralf Wacker lediglich ein Doppel abgeben. Die beiden restlichen Doppel sowie alle Einzel gingen auf das Konto von Sebastian Staat, Sascha Giehl, Ralf Wacker, Jan Bruhn, Reinhard Pawelzik und Andi Lang. Glückwunsch zum klaren Sieg und dem Verlassen des Relegationsplatzes! Weiter so!
Vorschau:
Wie die Erste, ist auch die Zweite erst wieder am 15.02. dran. Gegner ist mit Kleinsteinbach – Singen III wieder eine abstiegsgefährdete Mannschaft. Das heißt, ein Sieg wäre Gold wert!
K.Pf.
Nachlese TTC 95 Winterwanderung
Schon seit Langem finden sich Aktive und Freunde des TTC 95 Odenheims um die Jahreswende zur Winterwanderung zusammen.
Diese Veranstaltung ist immer ein toller Termin, um sich über die Feiertage und damit für den einen mehr, für den anderen weniger schmerzliche Winterpause auszutauschen und auch mal abseits “der Platte” ins Gespräch zu kommen. In den vergangenen Jahren waren viele interessante Wanderstrecken direkt von Odenheim startend oder nach einer Anfahrt mit der Straßenbahn ausgesucht. Oft mit dem Ziel einer Gaststätte mit Brauerei-Charakter, idealerweise selbst-brauend. Auch in dieser Winterwanderung wurde mit über 20 Teilnehmern zunächst die Stadtbahn bestiegen, um zum Ausgangsort der Wanderung zu gelangen.

2020_01_TTC95 Winterwanderung_final.jpg

Diese war in Stettfeld schnell erreicht. Und anders als bisher ging es dieses Mal nicht tendenziell vom Heimatort fort, sondern geradewegs dorthin zurück. Ziel war nämlich die Traube in Odenheim als TTC 95-Grieche unseres Vertrauens. Als Strecke wurde der “Brusler Weg” gewählt, der bei kühlen Temperaturen und blauem Himmel eine wahre Pracht war. Am Himmelreich wurden wir dann von Mike und Carmen mit einem toll organisierten Gipfelfest mit Verpflegung empfangen, so dass man für die letzte Etappe gut gewappnet war. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals dafür.
Gegen 12.30 Uhr war dann die Traube erreicht und es wurde im wohlig warmen Schankraum eingekehrt. Hier wurde gesellig der Mittag und Nachmittag verbracht, bis man sich ins benachbarte Vereinsheim verlagerte. Bei frischer Hausmacher kam dann beim Abendbrot wirklich keiner zu kurz und man war bis weit in den Abend noch gemütlich zusammen. Wir würden sagen: Das isch Tischtennis und freuen uns schon auf die nächste Wanderung!
Th.K.
*** News. Ergebnisse. Termine. - ttc95odenheim.de ***
 
 

R W - 06:09 @ Spielbericht

 

Gefällt mir